Graupner HotTrigger 1400 in Schaum

Hangarerweiterung Nummer 1 in 2016…

Mal wieder ein Modell aus Schaum das nur zusammengebaut werden muß. Der Baukasten ist komplett mit Antrieb, Regler und Servos. Vom Besitzer selber muss nur ein Empfänger und passender Akku besorgt werden. Da bei mir beides im Regal lag, war das auch kein Probelem. Wie in der Überschrift schon geschrieben, handelt es sich um ein 3D taugliches Schaummodell von Graupner. Mein Baukasten kommt aus Östereich von einem bekannten Versender un zwar als B-Ware. nach Angabe des Lieferanten soll sich das Höhenleitwerk verzogen haben. Egal kann man als Ersatzteil besorgen und ich war preislich immmer noch unter dem billigsten A-Ware Versender.
Der Bau…
OK, wie so oft bei Schaummodellen war das keine Herausforderung. Ich war nicht schlecht überrascht, als ich meine Auswahl an Klebstoffen wieder vom Arbeitstisch räumen konnte. Seitenruder in Höhneruder stecken, gemeinsam in den Rumpf schieben, Heckrad noch dazu packen und verschrauben. Als nächstes das Hauptfahrwerk mit zwei Schraub festmachen. Die Anlenkungen des Seiten und Höhenleitwerks mit den Servos verbinden und der Aufbau ist beendet. Den Propeller lasse ich vorab aus gutem Grund immer erst weg.
Elektrisch geht es mit dem Empfänger weiter. Meiner hat 5 Kanäle also für jedes Servokabel eine Buchse. Den von mir benutzen Akku konnte ich nicht ohne kleinere Schnitzarbeiten einlegen. Dabei habe ich auch gleich so gut als möglich den Schwerpunkt eingestellt. Benutzt man den Empfohlenen Akku bleibt einem das erspart. Ich habe mir einen neuen vorderen Batterieanschlag gebaut und zusätzlich noch eine Klettschlaufe mit eingebaut. Sicher ist sicher.
Die Einstellungen…
Die Mitteneinstellung der Servos haben bei mir gepasst. Im Sender musste ich nur minimal korrigieren. Die maximalen Ruderwegen sind für mich als Warbird Flieger schon etwas dubios. Aber egal, das steht so in der Abbildung also machen und gut. Dann noch Dualrate nach Anleitung und Expo nach Gefühl. Ich muss mich da erst rantasten.
Auf der Schwerpunktwaage zeigte sich dann doch noch eine Frontlastigkeit. 18g ans Heck und es hat gepasst. Befesigt wurde das Trimmgewicht mit einer der Schrauben der Seitenruderschrauben. Sehr schick weil ich das jederzeit dadurch ändern kann. Komischer weise habe ich mit dem größeren Akku und dem Trimmgewicht genau das auf dem Karton abgedruckte Fluggewicht erreicht.
Der Erstflug…
Naja dazu nur kurz, das Ding fliegt aber der Schwerpukt, der nirgends als Maß auftaucht sondern nur als Schwerpunktsymbol auf dem Karton abgedruckt ist scheint mir nicht zu passen. Die Kiste war furchtbar am Pumpen. Da muss ich mal extrem konnservativ auf die Nase trimmen, also das Trimmgewicht wieder abbauen dann sieht man weiter. Stay tuned ich werde zu den Flugeigenschaften dann weiter berichten.HoTTrigger-1400S_1

HoTTrigger-1400S_2

HoTTrigger-1400S_3

HoTTrigger-1400S_4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.